Copyright: Heimatverein
Edelweiß e.V.
 

Fasching in Sundremme

24.- 25. Januar 2014


20 Jahre Sundremdaer Betthäschen Fasching

Wir machen eh, was mar woll‘n!


Pünktlich mit Einzug des Winters in Deutschland starteten die Sudremdaer Betthäschen am Wochenende in die närrische Jahreszeit. Und dabei sorgte sowohl das eine wie das andere für ganz schön Wirbel! Nachdem das Zelt schon am Nachmittag zum Kinderfasching gut gefüllt war und eine begeisterte Kinderschar mit dem Clown und seinem Tanzbären spielte, herumtobte und tanzte, war auch der Zuspruch des Publikums am Abend sehr vielversprechend.

Unter dem Motto „Wir machen eh, was wir woll’n“ blühten die Sundremdaer Freigeister richtig auf. Das Faschingsprogramm variierte dementsprechend von traditionellen Gardetänzen der kleinen und großen Garde bis hin zum klassischen Klavierkonzert der Männer mit ungewöhnlichen „Instrumenten“.

Mit insgesamt rund 50 Aktiven konnte sich das Programm absolut sehen lassen und bot viel Abwechslung mit Tänzen, Sketchen und humoristischen Einlagen. Während die Büttenredner das lokale Zeitgeschehen analysierten, betrachteten andere die hohe Politik in Stadt und Land oder mokierten sich über die allgegenwärtige Polizeigewalt. Auch die Schulpolitik des Landes spiegelte sich im „Unterricht“, dargestellt von der Frauengruppe, wieder. Die Showtänze der Minis und der Großen waren ein Rückblick auf 20 Jahre Fasching. Unsere altbewährten Entertainer René und Holm unterhielten das Publikum zwischen den Auftritten und machten es spannend, was wohl als nächster Programmpunkt komme.

Nach dem Programm ging es nahtlos zum Tanz über, bei dem es keinen lange auf seinem Platz hielte. Um Mitternacht überraschte dann noch ein heißer Striptease die vielen Gäste und so manch einem brach dabei im sowieso gut geheizten Zelt der Schweiß aus. Anschließend wurde noch bis weit in die Nacht gefeiert und so manch einer wunderte sich wo er aufwachte

20 Jahre ist die Gelegenheit, auch mal kurz innezuhalten und ein paar Gedanken dazu einfließen zu lassen:

Diejenigen, die damals die kleinen Funken waren, sind mittlerweile – und es sind noch viele dabei- die Hauptakteure bei vielen Darbietungen. Und sie haben wieder andere mit ins Boot geholt, so dass die Gemeinschaft stets gewachsen ist. Die damaligen jungen Erwachsenen sind nun das "Mittelalter", das aber erfreulicherweise auch noch höchst aktiv ist . Und auch heute gibt es wieder zahlreiche Minis und lassen uns hoffen, dass es so gut weitergeht.

Gerade der Fasching bringt es mit sich, dass man übt, viel Zeit investiert und immer wieder auch über sich selbst lachen kann. Eines der Dinge die Sundremda aus macht!

Zur diesjährigen Veranstaltung haben viele Selbständige und Gewerbetreibende Geld- oder Sachbeträge gespendet und auch an dieser Stelle gilt ihnen allen ein herzliches Dankeschön.

Wir freuen uns auch über alle, die bei den aufwändigen Vorbereitungen und dem Aufräumen gleich am nächsten Tag dabei sind. Wir brauchen jeden! Herzlichen Dank!

Nicht zuletzt ein großes Lob an die kreativen Geister der überdimensionalen beleuchteten 20, die den Zeltgiebel schmückte!

Sundremme...Helau!

Fotos gibt´s hier!

News:

Fotos:
Osterbasteln (direktlink)
Dorfputz (direktlink)

Ansprechpartner
Vermietung Vereinshaus:
Josefine Seydel
036744/139891 oder
0162/6812829

Der neue Vorstand

Maibaumsetzen
30.04.2018
16:00 Uhr

Frühlingsfest
12.05.2018
- ab 14:00 Uhr Feuer-
wehrausscheid
- 21-22 Uhr Happy Hour

Frühlingsfest
13.05.2018
- ab 10:00 Uhr Früh-
schoppen
- 12:00 Uhr Mittagessen
- ab 14:00 Uhr Kinder-
fest "Olympia" und Kegeln
 
Heute waren schon 19 Besucher hier!