Copyright: Heimatverein
Edelweiß e.V.
 

Die Kirche zu Sundremda


Geschichtliches:

Die erste Erwähnung einer Kirche in Sundremda geht auf das Jahr 1367 zurück. Pfarrer war in dieser Zeit Johann Trinkel. 1531 bat der amtierende Pfarrer, ein Mönch aus Erfurt, um einen Kirchenneubau.

Der erhaltene romanische Ostturm der Kirche gehörte zu einem Kloster, wahrscheinlich Hersfeld. In dem ca. drei Meter langen und fünf Meter breiten Erdgeschoss, das als Sakristei, Vorraum und Treppenaufgang dient, finden sich an der Ostseite Eckpfeiler, die einst ein Gewölbe trugen mit Kämpfern, welche durch Schmiege, Wulst und Platte, sowie einige Zwischenplättchen gut gegliedert sind. Der mächtig aufsteigende Turm enthält auf allen Seiten große Rundbogen-Öffnungen, die in den beiden oberen Geschossen übereinander angeordnet und gut erhalten sind.

Ein Vergnügen besonderer Art machte sich der Steinmetz, indem er am linken Fenster des unteren Fensterpaares der Nordseite im Bogenscheitel einen Männerkopf anarbeitete.

Der Grundstein zur jetzigen (neuen) Kirche wurde am 12. April 1740 gelegt. Der gesamte Baupreis betrug damals 975 Taler. Die Kirche wurde im Jahr 2012 innen aufwendig restauriert und in die barocke Ausmalung zurückgeführt.


Die große Glocke trug die Inschrift:

"Anno MDLXXXXIII
In Sontrem hang ich
meinen Klang geb ich
Alle Christen rufe ich
Melchior Mörink goß mich
"


Melchior Mörink war Glockengießer in Erfurt.

Sowohl die große als auch die kleine Glocke wurden jedoch im 1. Weltkrieg abgenommen und für Kriegszwecke eingeschmolzen.

Im Jahr 1890 wurde ein Friedhof auf dem Altremdaer Berg angelegt. Dieser wurde jedoch 1974 auf das Gelände der Kirche versetzt, so dass heute nur noch die Eingangspfeiler zwischen zwei Bäumen sichtbar sind.

Heute:

Die Kirchgemeinde Sundremda mit ihren 116 Mitgliedern ist heute eine Filialgemeinde des Pfarramtes Remda.

Zum aktuellen Gemeindekirchenrat zählen Frau Anke Krüger (Vorsitzende), Frau Gabriele Reiche und Herr Marco Seydel. Mindestens ein Sitz im Gemeindekirchenrat ist zur Zeit vakant.


Termine:

Gottesdienste finden in der Regel alle 4 Wochen, um 9.00 Uhr statt.

Ein Seniorenkreis trifft sich alle zwei Monate, am zweiten Montag des geraden Monats, um 14.00 Uhr im alten Gemeindehaus.






News:

Ansprechpartner
Vermietung Vereinshaus:
Josefine Seydel
036744/139891 oder
0162/6812829

Der neue Vorstand

Kirmes
29.09.2018
21:00 Uhr

Adventsbasteln
01.12.2018
14:00 Uhr
 
Heute waren schon 6 Besucher hier!